Kassel (ots) – Am heutigen Dienstag ereignete sich gegen 10.30 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich der Hafenbrücke, bei dem ein 91-jähriger Mann schwer und vier weitere Personen leicht verletzt wurden. Ein 74-jähriger Pkw-Fahrer war gemeinsam mit seiner 75-jährigen Ehefrau und dem 91-Jährigen, alle aus Witzenhausen im Werra-Meißner-Kreis,  auf der Scharnhorststraße stadteinwärts unterwegs. Als der Rentner verbotswidrig nach links in die Hafenstraße einbiegen wollte, übersah er die beiden entgegenkommenden Fahrzeuge eines 28- und eines 29-Jährigen aus Kassel. Beide konnten ihre Pkw nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhren in die Beifahrerseite des Abbiegenden. 

Zur Durchführung der medizinischen Erstversorgung waren fünf Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz. Der 91-Jährige Mann musste stationär in einem Kasseler Krankenhaus aufgenommen werden. Die anderen Verletzten wurden ebenfalls in Kasseler Kliniken gebracht, konnten aber nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden. 
Für den Zeitraum der Rettungsarbeiten musste der Verkehr in Richtung Dresdener Straße auf einem von zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Nach ersten Einschätzungen der aufnehmenden Beamten vom Polizeirevier Ost wird der entstandene Sachschaden mit rund 10.000,- Euro beziffert. Gegen 12.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr normalisierte sich wieder.